ueberuns-animiert

 

 

Über Maya
 
Als unser Juwel "Herr Schmidt" oder anfangs auch "Teddy " genannt
aufgrund eines durch Zufall erkannten Leberkarzinoms verlassen musste,
wollte ich nie wieder einen Hund.
Der Abschiedsschmerz war unermesslich.
Wochen später, hielt ich es in dem so still gewordenen Haus
ohne einen Vierbeiner nicht mehr aus.
An einem regnerischen Sonntagabend,  holten
wir uns die sehr kleine Maya, im viel zu frühen Alter von sechs Wochen zu uns.
Maya wurde am 14. 08. 2003 geboren und sie ist eine Mischung aus
Jack Russel, Dackel uvm.   Ein im wahrsten Wortes ein : "Kunterbunter Hund."
Angst war viele Jahre für Maya ein Fremdwort und so
hielt sie mich von früh bis spät auf Trab.
Später entwickelte Maya sich zu einem kleinen Sensibelchen.
Viele Erkrankungen wie:  Spondylose,  Allergien usw.  bereiteten uns
immer wieder große Sorgen und Ängste.
Im Moment geht es Maya gut, dank einer guten und regelmäßigen tierärztlichen Betreuung.
Möge es noch lange so bleiben, dieses ist mein größter Wunsch.

maya

 
Über Momo
 
Völlig ungeplant kamen wir nach einen Jahr, innerhalb weniger Stunden,
zum zweiten Male auf den Hund.
Unser Momo, ein Pudel- Tibet Terrier Mix, gesellte sich im zarten Alter von vier Monaten zu uns.
Am 17. 06. 2014 um : 17: 45 Uhr  wurde er geboren.
Von der ersten Sekunde an, waren Maya und Momo,
ein Herz und eine Seele.
Jetzt hatte Maya einen schwarzen Schattenmann,
da er ihr auf Schritt und Tritt, bis zum heutigen Tag folgt.
Der Momo eroberte alle Herzen im Sturm, mit einem laut fröhlichen Gebell.
Meist ist er munter und gesund und stets zum Scherzen und Lernen aufgelegt.
 
Mit ihren Nachbarsfreunden Buttje und Kerry,
vergeht oder verging kaum ein Tag voller Lebensfreude.
Buttje wird am zweiten Weihnachtstag schon 14 Jahre alt
und mit seinem Seniorenleben, wurde alles wesentlich ruhiger.
 
Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen
muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen.
 (sibirisches Sprichwort)

momo